Herzlich Willkommen auf der Seite der CDU Tegel

Foto
Dirk Steffel,
Ortsvorsitzender

und vielen Dank für Ihr Interesse. Sie werden auf diesen Seiten über unsere Ideen und Ziele, unsere Veranstaltungen und unser Team für Tegel informiert. Ein Team aus Handwerkern, Technikern, Studenten, Akademikern, Arbeitssuchenden, Unternehmern sowie Beamten und Rentnern, - Frauen und Männer, die sich alle den politischen Zielen der CDU aus Überzeugung verpflichtet fühlen.

Uns alle fasziniert, uns hier in der CDU Tegel mit unseren Fähigkeiten und Fertigkeiten gezielt in die Kommunalpolitik einzubringen und die Möglichkeit zu nutzen, aktiv zu gestalten und Verantwortung für unsere Mitmenschen zu übernehmen. Und das tun wir selbstverständlich ehrenamtlich. Unsere Gesellschaft lebt vom Engagement und Ehrenamt und der Übernahme der Verantwortung durch Bürger, egal ob in Sportvereinen, Musikvereinen, Sozialorganisationen, Umweltverbänden, Kirchen oder auch Parteien – wie bei uns!

Um mehr über unsere Tegeler CDU, unsere politische Arbeit und die Mitglieder zu erfahren, Anregungen zu geben oder Mitglied bei uns zu werden, können Sie gern mit unseren Bezirksverordneten Elfi Kaschig oder mir (Dirk Steffel) in Kontakt treten.

Zögern Sie nicht und sprechen Sie uns an!

Dirk Steffel
Vorsitzender

 

Aktuelles

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

4. SOMMERFEST DER CDU TEGEL BEIM SV REINICKENDORF

Organisator Dirk Steffel bringt wieder prominente Gäste nach Tegel

Foto

Am 20. Juni 2016 hat die CDU-Tegel zu ihrem 4. Sommerfest eingeladen. Dirk Steffel gelang es wieder, eine sehr prominente Runde auf dem Platz des SV Reinickendorf 1896 e.V. am Finnentroper Weg zu versammeln. Mit von der Partie war wie in den Jahren zuvor CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach und sein Fraktionskollege, der Berliner CDU-Generalsekretär Kai Wegner. Ebenso zum Tennisschläger griff Schlagerstar Bernhard Brink und Davis-Cup-Legende Jürgen Faßbender. Der frühere Weltspiegel-Moderator Prof. Dieter Kronzucker und die ehemaligen Hertha BSC Profis Wolfgang Sidka und Michael Sziedat spielten auch mit.

Schirmherrin war die Staatssekretärin für Gesundheit und CDU-Wahlkreisabgeordnete für Tegel-Süd Emine Demirbüken-Wegner. In ihrer Ansprache meinte sie: „Dirk, Du bist ein Kommunikationstalent. Jedes Jahr so eine prominente Runde nach Tegel zu holen verdient Respekt.“ Mehr als 350 Gäste genossen den unterhaltsamen Abend bei angenehmen Wetter und kühlen Getränken.

Foto (c) by Volker Neef

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Der Bayerische Innenminister Herrmann

zu Gast beim 50. Tegeler Gespräch

Foto

Am Tag vor Himmelfahrt konnte der Ortsverband Tegel bei seinem traditionellen Tegeler Gespräch unter der Leitung des Ortsvorsitzenden Dirk Steffel vor etwa 250 Gästen mit gleich zwei Innenministern in den Seeterrassen am Tegeler See aufwarten. Aus Bayern kam Joachim Herrmann (CSU) und aus Berlin Frank Henkel (CDU).

Natürlich ging es bei dieser Konstellation thematisch um die innere Sicherheit. Die zu gewährleisten, sei einzig und allein Aufgabe des Staates.

Für den bayerischen Innenminister war es wichtig zu betonen, dass diese nicht durch spontane Einzelaktionen zu erlangen sei, sondern eines jahrzehntelang konsequent umgesetzten, immer wieder an neuartige Situationen angepassten Konzeptes bedürfe. Dazu gehöre ebenso die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Polizei sowie deren Unterstützung. „Rückenstärkung anstelle von politischer Diffamierung!“, so lautete die Botschaft. Und die Erfolge dieser klaren Handlungsweise wären in Bayern schon zu Innenminister Becksteins Zeiten vorzeigbar gewesen. Den Zuhörern - darunter vielen Polizisten - gefiel die klare Sprache.

Frank Henkel konnte in seinem Beitrag zur inneren Sicherheit in Berlin auch aufgrund konsequenten Handelns mit einer Verbesserung der Ergebnisse in der Kriminalitätsbekämpfung und zum Kriminalitätsrückgang aufwarten, was zu Optimismus Anlass gäbe. „Aber wir haben noch viel zu tun!“, sagte er abschließend.

Des Weiteren dominierte inhaltlich die Zuwanderung nach Deutschland seit dem vergangenen Jahr, zu der sich Joachim Herrmann eindeutig äußerte. Er verteidigte klar und deutlich den Asylanspruch eines jeden verfolgten Flüchtlings. Er betonte auch sein menschliches Verständnis für die Migranten, die den Weg nach Europa auf sich genommen hätten. Aber genauso deutlich formulierte er das Staatsinteresse auf Schutz vor illegaler, wirtschaftsbedingter Einwanderung und die staatliche Pflicht zur Rückführung illegaler Migranten. Wörtlich resümierte er: „Durch Straffung der Verfahren haben wir die durchschnittliche Verweildauer von Balkanflüchtlingen in Bayern auf 37 Tage gesenkt. Und der Erfolg ist die daraus resultierende Botschaft.

Wenn Wirtschaftsmigranten sehen, dass es sich nicht lohnt, bezahlen sie keine Schlepper und es kommen keine Neuen.“ Eine ähnliche Wirkung erwarte er auch vom EU-Türkei-Abkommen.

Auch dieser Teil seiner Rede wurde von den Anwesenden mit großem Beifall bedacht.

Als begleitende Geste wurden im Rahmen eines zelebrierten traditionellen Maibock-Anstichs durch den Gast aus Bayern 100 Liter Freibier an die Anwesenden ausgeschenkt.

Eine besondere Ehrung wurde dem gastgebenden Ortsvorsitzenden Dirk Steffel zuteil. Der Vorstand des Tegeler Ortsverbands sowie dessen Frauen-Union überraschten ihn mit einer Dankes-Urkunde, einem kleinen Pokal sowie einem Präsent als Anerkennung für die Durchführung von 50 „Tegeler Gesprächen“. Seit 1999 hatte er in diesen Veranstaltungen seinen etwa 7000 Gästen 65 Prominente aus Politik, Sport und dem Show-Geschäft präsentiert.

Auch der Gast für das 51. Tegeler Gespräch ist schon eingeladen. Am 29. August wird Julia Klöckner (CDU-Vorsitzende) aus Rheinland-Pfalz nach Tegel kommen.

Diesen Termin sollten sich Interessierte schon jetzt vormerken.

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Jetzt mitmachen für Reinickendorf

Ideen für das Zukunftsprogramm der CDU einreichen

Foto

Die CDU Reinickendorf lädt alle Reinickendorferinnen und Reinickendorfer zum Mitmachen ein. Noch bis Ende Juni können Anregungen und Vorschläge für das Zukunftsprogramm der CDU für die Wahlperiode 2016 bis 2021 eingereicht werden. Dazu startet die CDU Reinickendorf eine Postkartenkampagne auf der die Bürger ihre Wünsche eintragen und an die CDU zurücksenden können. Die Postkarten werden im ganzen Bezirk verteilt, beispielsweise am 18. Juni in der Zeit von 10 bis 12 Uhr an den monatlich stattfindenden Infoständen der CDU in allen Reinickendorfer Ortsteilen. Darüber hinaus kann man jederzeit unter „www.starkes.berlin/reinickendorf“ seine Meinung im Internet äußern.

„Wir unterstreichen damit unseren Anspruch als die Mitmach-Partei in Reinickendorf“, erklärt der CDU-Vorsitzende Dr. Frank Steffel die Kampagne. „Auf unseren Listen kandidiert neben dem parteilosen BVV-Vorsteher Dr. Hinrich Lühmann, langjähriger Rektor des Humboldt-Gymnasiums, auch Norbert Raeder, früherer Bundesvorsitzender der Grauen Panther. Wir wollen mit den besten Köpfen die beste Kommunalpolitik für unseren Heimatbezirk. Diese Öffnung der Partei ist einzigartig in Reinickendorf.“

Die Reinickendorfer CDU ist eine echte Mitmach-Partei. Gemeinsam mit den Reinickendorferinnen und Reinickendorfern wollen wir mit vielen guten Ideen für die Zukunft die erfolgreiche Arbeit von Bürgermeister Frank Balzer im Bezirk fortsetzen. Vorschläge können noch bis zum 30. Juni 2016 eingereicht werden.

Foto

Greenwichpromenade in Tegel

Termine

  • 51. Gespräch mit Julia Klöckner, Stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands

    Dirk Steffel konnte wieder einen prominenten Redner zum 51. Tegeler Gespräch gewinnen:

    Julia Klöckner wurde 1972 in Bad Kreuznach geboren und ist seit 2010 Vorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz und seit 2011 CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag. Seit 2012 ist sie stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU. Julia Klöckner trat als Spitzenkandidatin in den rheinland-pfälzischen Landtagswahlen 2011 und 2016 an.

    Die CDU Tegel freut sich auf diesen Gast am 29. August im Restaurant Alter Fritz, Karolinenstr. 12, 13507 Berlin. Einlass ist ab 17:30. Ein weiterer Redebeitrak kommt um 20:15 vom Wahlkreiskandidaten für Reinickendorf Ost Burkhard Dregger. Der Eintritt beträgt 17,50 € inkl. Brotzeitteller "Tegeler Jäger-Jaus´n" an der Tageskasse.

    am 29.08.2016 um 17.30 Uhr (bis 23.30 Uhr)
    CDU TegelX