Pressemitteilung vom 23.01.2018

55. Tegeler Gespräch mit Hartmut Mehdorn

Wirtschaftspolitischer Abend bei maximal informativer Unterhaltung mit Hartmut Mehdorn und Christian Gräff.

Dirk Steffel konnte zum 55. Tegeler Gespräch einen streitbaren Wirtschaftsmanager gewinnen. Hartmut Mehdorn führte durch seine Vita als Manager bei Airbus, Heidelberger Druckmaschinen AG, Deutsche Bahn AG, Air Berlin und Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. Diskussionen um Luftfahrt und Flughafen waren vorprogrammiert und kritische Fragen kamen unaufhaltsam auf den Referenten zu. Hartmut Mehdorn gab sich im Rückblick als informativer Insider mit Fachwissen und Lebenserfahrung. Im Vortrag "Privatisierung vs. Staatswirtschaft" warb er für die Fortführung der sozialen Marktwirtschaft im Sinne von Ludwig Erhard. Lehrreich, unterhaltsam mit überzeugenden Beispielen und nichts für linke Ideologen. "Der Staat schafft keine Arbeitsplätze. Der Staat kann für Rahmenbedingungen sorgen, in denen sich Produkte entwickeln, die nachhaltige Arbeitsplätze schaffen!" war eine der Aussagen, bei denen  laut applaudiert wurde.

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Christian Gräff gab einen Überblick über wirtschaftspolitische Erfordernisse einer wachsenden Stadt. Bildung, Verkehr und funktionierende Verwaltung als Voraussetzung für eine ökonomische Entwicklung. Und die aktuelle Bestandsaufnahme unter RRG fällt aktuell nicht positiv aus.